Baustop für Lobautunnel und Lobauautobahn im Nationalpark Donauauen in Wien und Niederösterreich


Lobautunnel und Lobauautobahn stehen vor dem AUS!

Östererichs Bundesministerin Leonore Gewessler verkündete im Juli 2021 eine Evaluierung aller großen Verkehrsprojekte in Österreich. Damit wurde auch die Ostumfahrung von Wien mit dem ASFINAG Bauprojekt Lobau-Tunnel und Lobauautobahn neu bewertet. Der für dieses ASFINAG Verkehrsprojekt zu bauende Lobau-Tunnel für Autos würde von Schwechat am rechten Donauufer bis Süßenbrunn am linken Donauufer den Nationalpark Donau-Auen unterqueren. Am 1.12.2021 wurde von Ministerin Gewessler der Stop des Verkehrsprojektes Bau Lobautunnel und Lobauautobahn verkündet!

Ministerin Gewessler auf Twitter @lgewessler „Breaking News: Die Ergebnisse des #Klimachecks liegen nun vor. Von allen Projekten, die evaluiert wurden, würde die #Lobau-#Autobahn den allermeisten Boden dauerhaft versiegeln und ein einzigartiges Naturschutzgebiet durchqueren. Die Lobau-Autobahn wird deshalb nicht gebaut.“

Ergebnisse der Evaluierung der ASFINAG Bauprojekte: Info BMK.gv.at

Zwischen Wien und Bratislava, großteils am linken Donauufer, auf Wiener und Niederösterreichischem Gebiet, befindet sich das Naturschutzgebiet Nationalpark Donau-Auen, das zu einem großen Teil aus Auwald besteht. Hier ist eine der letzten großen Flussauen-Landschaften Mitteleuropas.


Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.